Bericht der Mitgliederversammlung – Neuer Vorstand gewählt

Bild: Die neue Vorstandschaft v.l. 2. Vorsitzender Frank Gebert, Platzwart Richard Klesmann, 1. Vorsitzender Joachim Harr, Pressewart Thomas Burk, Sportleiterin Daniela Klesmann, Schriftführer Jürgen Scholl, Wirtschafter André Uhlmann, Jugendleiter Eduard Steinhauer, Kassenwart Volker Kindermann.

Neuer Vorstand bei den Bogenschützen Nürtingen

Die Mitgliederversammlung 2018 der Bogenschützen brachte eine neue Zusammensetzung des Gesamtvorstandes. Joachim Harr wurde zum ersten Vorsitzenden gewählt. Jürgen Scholl ist neuer Schriftführer und André Uhlmann hat den Posten als Wirtschafter inne. Auch ein Rückblick auf die vergangene Saison und die guten Leistungen der Schützen wurden ins Rampenlicht gerückt. Vor allem die Silbermedaille von Daniela Klesmann bei den Weltmeisterschaften Feld. Es brachte ihr auch die Auszeichnung Schützin des Jahres beim Württembergischen Schützenverband.

Der Vorstand Martin Kindermann eröffnete die Sitzung und bat um eine Gedenkminute zu Ehren unserer verstorbenen Mitglieder Klaus Baier und Marie Hoffelner. Nach einem Dank an die Mitglieder über ihren Einsatz für den Verein, berichtete Martin über die Veränderungen und Aktivitäten der letzten Jahre und gab auch bekannt, dass er nicht mehr für den ersten Vorsitzenden kandidieren wolle. Des weiteren wies er auf den neuen Stadtsportverband hin in dem die BSN zwar Mitglied aber dort im Ausschuss nicht vertreten sind. Das wäre eine wichtige Sache um die Interessen der Bogenschützen einzubringen. Es sei auch weiterhin anzustreben die Mitgliederzahl zu erhöhen.

Die sportlichen Leistungen wurden gewürdigt, die im vergangenen Jahr bis zur Europameisterschaft Feld in Slowenien bei Mokrice und zu den World Games im polnischen Wroclaw geführt hatten.

Die sportlichen Leistungen wurden von Sportleiterin Daniela Klesmann aufgelistet. Bei unterschiedlicher Teilnehmerzahl von Nürtinger Schützen konnten die Wettbewerbe mit vielen Erfolgen abgeschlossen werden und Applaus der Mitglieder würdigte dieses entsprechend. Die Meisterschaften wurden im Bereich Feldbogen und WA (World Archery) ausgetragen sowie auch des Ligaschießen im Freien. In der Wintersaison standen dann wieder die Meisterschaften in der Halle im Vordergrund und auch das Ligaschießen. Dort waren die Nürtinger Schützen in fast allen Klassen vertreten.

Der Kassenwart Volker Kindermann hatte im vergangenen Jahr die Kasse übernommen und auf den aktuellen Stand gebracht. Er gab eine zusammengefasste Aufstellung der Ausgaben und Einnahmen das vergangenen Jahres. Durch den Überschuss konnten die Ausgaben des letzten Jahres für die neue Schießwand in der Schreibere schon in dieser Saison ausgeglichen werden.

Die Kassenprüfer im speziellen Brigitte Holojuch und Alexander Filep kommentierten nochmals die Ausgaben des letzten Jahres. Zur Führung der Kasse gab es keinerlei Kritik mit dem Hinweis, dass die Buchführung zu 100% geprüft wurde und in Ordnung war.

Mit der Entlastung war der Weg frei für Neuwahlen.

Gewählt wurden:

1. Vorsitzender Joachim Harr

Sportleiterin Daniela Klesmann

Schriftführer Jürgen Scholl

Platzwart Richard Klesmann

Wirtschafter André Uhlmann

Für den scheidenden 1. Vorsitzenden gab es eine kurze Dankesrede untermalt mit einer Fotokollage und einem Gutschein zu einer Musikaufführung.

Ehrungen gab es für langjährige Mitglieder der Vorstandschaft. Für sportliche Leistungen, die bis zu den Europameisterschaften und den World Games reichten, wurden die erfolgreichen Schützen geehrt. Richard Klesmann führte als Initiator des vereinseigenen in der Halle durchgeführten “Handycapturniers” die Siegerehrung durch.

Der Haushaltsplan 2018, vorgestellt von Volker Kindermann, mit weiterreichenden Finanzen für Investitionen des vergangenen Jahres und der kommenden Jahre. Er zeigte die Verwendung der Gelder in der laufenden Saison auf. Aus dem Plenum kamen nur wenige Fragen dazu, so dass der Haushaltsplan mit 100%iger Zustimmung angenommen wurde.

An die Vereinsführung wurden in diesem Jahr von den Compoundschützen Anträge gestellt. Sie zielten auf ein besseres Equipment für diese Sparte im Verein und wurden in der großen Runde intensiv diskutiert.

Nach der Sitzung gab es noch viele Gespräche und Diskussionen die noch bis in den späten Abend fortgesetzt wurden.